(..) es wird einem metalmäßig so richtig der Arsch versohlt, doch nicht ohne göttliche Melodien und Gesangslinien!

05.03.2019

(...) Passend zum perfekt arrangierten Sound gesellt sich der Sänger mit einer unglaublichen Stimme. Der Sänger Max Chemnitz ist scheinbar ein Chamäleon des Gesangs; der schiere Wahnsinn, was der raushaut. Er beherrscht sowohl die dunklen tiefen als auch die hohen Stimmlagen grandios und produziert dabei verschiedenste Stimmungen, mal im dunkeldüstern Metalbereich, dann mal rockig rotzig bis hin zu überragenden gefühlvollen Gesangsmelodien. Somit stehen ihm ungeahnte Möglichkeiten offen, die er entsprechend ausnutzt. Der Gesang ist genauso abwechslungsreich wie die einzelnen Kompositionen. Der sehr massive Sound bläst mit mächtig Druck die Gehörgänge frei und es wird einem metalmäßig so richtig der Arsch versohlt, doch nicht ohne göttliche Melodien und Gesangslinien! (z.B. „Titans Of The Void“, „We All Belong To The Dark“). Und das macht die Spannung des Albums aus. Es gibt immer wieder Höhepunkte und Wendungen, die den Hörer überraschen und begeistern.

(...) Das musikalische Niveau ist verdammt hoch und die Musiker beherrschen ihr Geschäft perfekt. Der Drummer trommelt alles in Grund und Boden, die Gitarrenriffs sind einfach nur fett, die Gitarrensolos göttlich und zum Teil echt hammermäßig abgefahren (siehe z.B. „Atelier Macabre“ oder „Bound To A Daydream“).

Man spürt einfach, dass das Album mit verdammt viel Herzblut und viel Liebe zum Detail erschaffen wurde, geiles Cover inklusive. Die Band kann echt stolz auf ihre kolossales Werk sein.(...)